DOWNLOAD
Kindersicherung
* Download informationen

Redaktionsbewertung

Einbetten Kindersicherung Download

Userurteil

Download Informationen

* Mit Klick auf "Download" akzeptieren Sie die EULA, Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von pro.de. Der Download wird durch einen Download-Manager durchgeführt, welcher in keiner Beziehung zum Hersteller des Produktes steht. Das Produkt kann ebenfalls kostenfrei über die Herstellerwebsite installiert werden. Während des Installationsprozesses wird zu werbezwecken kostenlose Zusatzprodukte angeboten. Die Angebote sind abhängig vom Standort und der Konfiguration des User-PCs. Es besteht jederzeit die Möglichkeit die Produkte hinzu- oder abzuwählen. Weitere Informationen zu Zusatzprodukte und Deinstallationsanleitung.

Sicherheits-Check

Kategorie:
Lizenz:
Hersteller:
Sprache:
 
System:
Win XP/Vista/Win 7/Win 8
Dateigröße:
25,1MB
Aktualisiert:
29.01.2014

Kindersicherung Testbericht

Jennifer Grossmann von Jennifer Grossmann
Mit der Salfeld Kindersicherung kontrollieren Sie die PC- und Internetnutzung Ihrer Kinder und blockieren nicht altersgemäße Webseiten und Inhalte.

Funktionen

Die PC-Nutzung von Kindern und Jugendlichen und kindersicheres Surfen sind ein Thema, das sicherlich alle Eltern beschäftigt. Auf der einen Seite sollen Kinder lernen, das Medium Internet und den Computer zu nutzen, auf der anderen Seite müssen Sie verhindern, dass Ihre Kinder mit nicht jugendfreien und schädlichen Inhalten im Internet in Berührung kommen oder den PC nicht sachgemäß nutzen. Mit der Salfeld Kindersicherung können Sie kontrollieren, wie lang der PC genutzt, welche Programme verwendet werden dürfen und was Ihre Kinder im Internet sehen.

Mit der Salfeld Kindersicherung können Sie Listen anlegen, mit denen Sie Webseiten sperren oder freigeben, sodass Ihr Kind nur die Webseiten beim Surfen sieht, die Sie als unbedenklich einstufen. Dabei greift das Programm unter anderem auf den geschützten fragFINN-Surfbereich und die von der BPjM (Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien) gesperrten Webseiten zu. Leider fehlt die Möglichkeit, Kinderschutz nach Altersklassen zu aktivieren.

Während der Installation legen Sie bereits ein Elternpasswort fest, sodass nur Sie die Software konfigurieren können. Des Weiteren können die Eltern für jedes Kind Zeitlimits zur Internetnutzung einrichten und bestimmen, wann Kinder im Internet surfen dürfen. Im Bereich Internetfilter geben Sie manuell Webseiten frei und sperren jene, die für Ihr Kind geblockt werden sollen. Darüber hinaus können Sie Stichwörter eingeben, nach denen Webseiten gefiltert werden.

Eine weitere Funktion der Salfeld Kindersicherung sperrt Programme und Windowsfunktionen wie die Systemsteuerung und das Ändern von Benutzerkonten. Darüber hinaus können Sie den Download von Musik-, Video- und Programmdateien blockieren und das Herunterladen von Dokumenten und Dateien aus Tauschbörsen verbieten. Außerdem lässt sich die Software durch eine Fernsteuerung aus dem Internet bedienen, sodass Sie auch von unterwegs Ihren PC kontrollieren können. Des Weiteren kann mithilfe von sogenannten TANs, die von den Eltern erzeugt werden können, das Zeitlimit für Programme und die Internetnutzung von den Kindern erweitert werden.

Die Salfeld Kindersicherung verfügt auch über einen Assistenten, der Sie durch die Einrichtung führt. Das Programm ist übersichtlich, einfach zu bedienen und bietet viele individuelle Anpassungsmöglichkeiten. Die Deinstallation funktioniert nur mit dem Elternpasswort und ließ sich in unserem Test nur mit spezieller Software umgehen. Die Sperrung von Downloads funktionierte allerdings nicht zuverlässig. Kein Kinderschutzfilter garantiert Ihnen beziehungsweise Ihren Kinder einen hundertprozentigen Schutz beim Surfen und kann die Beaufsichtigung durch die Eltern nicht ersetzen, aber die Salfeld Kindersicherung bietet einen umfangreichen und anpassbaren Basisschutz, den Sie 30 Tage lang in vollem Umfang testen können.

Eine dauerhaft kostenlose, sehr benutzerfreundliche Bedienung mit altersdifferenziertem Kinderschutz bietet die Telekom Kinderschutz Software. Alternativen, die allerdings wie die Salfeld Kindersicherung 2013 nur kommerziell den vollen Funktionsumfang auf Dauer liefern, sind der Surf-Sitter und juSProg.
Fazit: Die Salfeld Kindersicherung bietet einen umfangreichen und individuell konfigurierbaren Kinderschutz, der leider nicht altersdifferenziert einstellbar ist.

Pro

Contra

Kommentare

Leider sind Sie momentan nicht eingeloggt, um die Kommentare schreiben zu können!
Haben Sie bereits einen pro.de Account? Dann können Sie sich hier anmelden.

Login

Oder werden Sie kostenlos Mitglied bei pro.de:

Registrierung

Artikel verlinken

  • URL
  • LINKCODE [HTML]
  • LINKCODE [BBCODE]